Mit diesen Tipps erstellen Sie den perfekten B2B-Shop


INHALT


Im digitalen Zeitalter gewinnt der Online-Handel immer mehr an Bedeutung, insbesondere im B2B-Bereich. Die Entwicklung eines effektiven B2B-Shops ist entscheidend, um den wachsenden Anforderungen von Geschäftskunden gerecht zu werden und langfristige Erfolge zu erzielen. 

In diesem Blog-Artikel tauchen wir ein in die Welt des B2B-E-Commerce und präsentieren Ihnen wertvolle Tipps und Strategien, mit denen Sie einen perfekten B2B-Shop erstellen können. 

Von der Benutzerfreundlichkeit bis zur Implementierung fortschrittlicher Funktionen – lassen Sie uns gemeinsam die Schlüsselkomponenten erkunden, die Ihren B2B-Shop zum Erfolg führen werden.

Was ist ein B2B Shop?

Was ist ein B2B Shop?

Ein B2B-Shop, kurz für Business-to-Business-Shop, ist eine digitale Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, Produkte oder Dienstleistungen direkt an andere Unternehmen zu verkaufen. 

Der B2B-Shop konzentriert sich auf Geschäftskunden und deren spezifische Anforderungen. Diese Plattformen bieten oft maßgeschneiderte Funktionen, Preisgestaltung und eine nahtlose Abwicklung von Großaufträgen, um den Bedürfnissen von Unternehmen gerecht zu werden.

Welche Unterschiede gibt es zwischen B2B-Shops und B2C-Shops?

Welche Unterschiede gibt es zwischen B2B-Shops und B2C-Shops?

B2C- und B2B-Shops unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Zielgruppe und den damit verbundenen Anforderungen. 

B2B-Shop

  • B2B-Shops sind auf Geschäftskunden ausgerichtet
  • B2B-Transaktionen beinhalten in der Regel Großaufträge und geschäftliche Vereinbarungen
  • B2B-Shops bieten spezifische Funktionen wie Mengenrabatte, maßgeschneiderte Preisgestaltung und komplexe Geschäftsprozessabwicklung
  • B2B-Shops setzen auf gezielte, individuelle Kommunikation und Beziehungsmanagement
  • B2B-Verkaufszyklen können länger dauern, da sie komplexe Entscheidungsprozesse und Verhandlungen beinhalten

B2C-Shop

  • B2C-Shops richten sich an Endverbraucher
  • B2C-Transaktionen sind oft kleinere, individualisierte Käufe
  • B2C-Shops betonen oft Benutzerfreundlichkeit und schnelle Transaktionen
  • B2C-Shops fokussieren sich auf breite, massen orientierte Kommunikation
  • B2C-Verkaufszyklen sind oft kurz und impulsiv

Die Bedeutung eines professionellen B2B-Shops für Ihr Unternehmen

Ein professioneller B2B-Shop spielt eine entscheidende Rolle für Unternehmen wie Ihr E-Commerce, da er eine spezialisierte digitale Plattform bereitstellt, um Produkte oder Dienstleistungen gezielt an andere Unternehmen zu verkaufen. Durch die Integration von maßgeschneiderten Funktionen, die den Bedürfnissen von Geschäftskunden gerecht werden, ermöglicht der B2B-Shop eine effiziente Abwicklung von Großaufträgen und komplexen Geschäftsprozessen.

Die transparente Preisgestaltung und die Möglichkeit zur Vergabe von Mengenrabatten fördern langfristige Kundenbeziehungen und schaffen Vertrauen. Die Automatisierung von wiederkehrenden Aufgaben, wie beispielsweise Bestellprozesse, erleichtert die Arbeitsabläufe und minimiert Fehlerpotenziale. Dies trägt nicht nur zur Effizienzsteigerung bei, sondern auch zur Kostenreduktion im operativen Geschäft.

Ein professioneller B2B-Shop dient somit nicht nur als Vertriebsplattform, sondern auch als Instrument zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit.

Welche Arten von B2B-Shops gibt es?

Die Unterscheidung verschiedener B2B-Onlineshops ist abhängig von den angebotenen Produkten und der Zielgruppe, ob diese ausschließlich aus dem B2B- oder auch aus dem B2C-Bereich stammt. Im Allgemeinen lassen sich drei verschiedene Arten von Business-to-Business-Shops grob identifizieren: 

1. Gemischter B2B- und B2C-Shop

Ein gemischter B2B- und B2C-Shop bedient sowohl Geschäftskunden als auch Endverbraucher. Dies ermöglicht eine breitere Zielgruppenansprache und Umsatzdiversifikation. Die Plattform bietet oft eine differenzierte Benutzererfahrung, indem sie verschiedene Preise, Produktpräsentationen und Funktionen je nach Kundensegment anbietet.

Die Herausforderung besteht darin, die unterschiedlichen Bedürfnisse beider Kundengruppen effektiv zu erfüllen, ohne Kompromisse bei der Benutzerfreundlichkeit einzugehen.

2. Reiner B2B-Onlineshop

Ein reiner B2B-Onlineshop ist exklusiv für Geschäftskunden konzipiert. Dieser Fokus ermöglicht es, spezifische Anforderungen von Unternehmen zu berücksichtigen. Die Plattform bietet Funktionen wie individuelle Preisgestaltung, Mengenrabatte und erweiterte Bestellprozesse, um den Bedürfnissen von Geschäftskunden gerecht zu werden.

Durch die Konzentration auf B2B-Transaktionen kann der Shop eine engere Bindung zu Geschäftspartnern aufbauen und spezielle B2B-Funktionalitäten optimal integrieren.

3. Wholesale Sales Channel

Der Wholesale Sales Channel konzentriert sich auf den Großhandelsvertrieb und ist besonders relevant für Unternehmen, die ihre Produkte in großen Mengen an andere Unternehmen verkaufen. Diese Art von B2B-Shop bietet spezielle Funktionen wie Mengenrabatte, individuelle Vertragsvereinbarung und oft auch erweiterte Logistik- und Versandoptionen für Großaufträge.

Der Fokus liegt darauf, die Bedürfnisse von Großhändlern und Herstellern zu erfüllen, um effiziente und kosteneffektive Transaktionen im Großhandelsbereich zu ermöglichen.

Welche Vorteile haben reine B2B-Shops?

Welche Vorteile haben reine B2B-Shops?

Reine B2B-Shops ermöglichen eine maßgeschneiderte und effiziente Handelsplattform für Geschäftskunden, wodurch die spezifischen Bedürfnisse und Abläufe von B2B-Transaktionen besser unterstützt werden können.

  1. Spezifische Anpassungen: B2B-Shops können auf die speziellen Anforderungen von Geschäftskunden zugeschnitten werden. Das beinhaltet individuelle Preisgestaltung, Mengenrabatte und maßgeschneiderte Vertragsbedingungen.
  1. Effiziente Bestellabwicklung: Die Struktur von B2B-Onlineshops ermöglicht eine effiziente und schnelle Abwicklung von Bestellungen. Unternehmen können in der Regel komplexe Bestellprozesse, wiederkehrende Bestellungen und Großaufträge leichter handhaben.
  1. Kundenspezifische Konten: B2B-Shops erlauben die Einrichtung von firmenspezifischen Kundenkonten, was eine einfachere Verwaltung von Bestellungen, Rechnungen und Lieferungen ermöglicht. Dies erleichtert auch die Zuordnung von Bestellungen zu verschiedenen Abteilungen oder Projekten.
  1. Erweiterte Funktionen: B2B-Shops bieten oft erweiterte Funktionen wie Budgetverwaltung, Genehmigungsworkflows und detaillierte Analysen. Diese Funktionen unterstützen Unternehmen dabei, ihre Einkaufsprozesse besser zu kontrollieren und zu optimieren.
  1. Kundenservice: Durch die Fokussierung auf B2B-Kunden können spezialisierte Support-Teams eingesetzt werden, die sich mit den spezifischen Anliegen und Anforderungen von Geschäftskunden vertraut machen. Dies führt zu einem besseren Kundenservice und individueller Beratung.
  1. Integration von Unternehmenssystemen: B2B-Shops können nahtlos in bestehende Unternehmenssysteme wie Enterprise Resource Planning (ERP) oder Customer Relationship Management (CRM) integriert werden, um einen reibungslosen Datenaustausch zu gewährleisten.

Die richtige Auswahl der E-Commerce Plattform

Die Auswahl der richtigen E-Commerce-Plattform erfordert eine sorgfältige Abwägung von Faktoren wie Unternehmensgröße, Budget, gewünschten Funktionen und Skalierbarkeit. Eine passende Plattform sollte flexibel genug sein, um den individuellen Bedürfnissen des B2B-Geschäftsmodells gerecht zu werden. Ich möchte Ihnen nun 4 Plattformen präsentieren:

1. Shopify

Shopify

Shopify zeichnet sich durch seine Benutzerfreundlichkeit und einfache Einrichtung aus. Mit einer großen Auswahl an responsiven Themes können Unternehmen schnell ansprechende Online-Shops erstellen. Obwohl die Plattform eine breite Palette von Apps für zusätzliche Funktionen bietet, insbesondere im B2C-Bereich, stößt sie bei sehr spezifischen B2B-Anforderungen an gewisse Anpassungsgrenzen. 

Shopify Plus bietet zwar erweiterte B2B-Funktionen, aber die Anpassbarkeit ist im Vergleich zu anderen Plattformen begrenzt. Daher eignet sich Shopify gut für kleinere bis mittelgroße B2B-Unternehmen mit weniger komplexen Anforderungen.

Mit dem B2B-Shopsystem können über 100 externe Zahlungs-Gateways integriert werden, und es unterstützt die Verarbeitung verschiedenster Rabattcodes, sei es prozentual, als fester Geldbetrag oder für vergünstigten Versand. Die Nutzung von Shopify beginnt bei 29 USD pro Monat für die Basic-Version und beträgt 299 USD pro Monat für die Advanced-Version.

2. Shopware

Shopware

Als deutsche E-Commerce-Plattform hebt sich Shopware durch ihre Flexibilität und Anpassbarkeit hervor. Mit einer starken Modularität können Unternehmen ihre Online-Shops nach ihren individuellen Bedürfnissen gestalten. 

Shopware bietet spezielle B2B-Funktionen, darunter individuelle Preisgestaltung und erweiterte Bestellmöglichkeiten. Sie funktioniert als Headless Technology und kann mit Ihrem CRM-, ERP- und PIM-Tools verknüpft werden und Ihre Prozesse automatisieren.

Die Plattform ist besonders geeignet für mittelständische bis größere B2B-Unternehmen, die eine robuste Lösung mit umfassenden Anpassungsmöglichkeiten benötigen.

3. WooCommerce

WooCommerce

WooCommerce, als E-Commerce-Erweiterung für WordPress, ermöglicht eine nahtlose Integration von Content und Commerce. Mit einer großen Entwickler-Community und einer Fülle von verfügbaren Plugins ist die Plattform flexibel und skalierbar für Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen. 

Obwohl WooCommerce B2B-Erweiterungen wie „WooCommerce B2B“ existieren, erfordert die Implementierung spezifischer B2B-Funktionen möglicherweise zusätzliche Entwicklungsarbeit. WooCommerce ist daher besonders gut für kleinere bis mittelgroße B2B-Unternehmen geeignet.

4. Magento

Magento

Magento zeichnet sich als umfassende und leistungsstarke Plattform aus. Durch ihre hohe Anpassbarkeit und Flexibilität ermöglicht sie Unternehmen, komplexe B2B-Funktionalitäten zu implementieren. Magento Commerce bietet spezielle B2B-Funktionen, darunter kundenspezifische Preise, Bestelllimits und umfassende Anpassungsmöglichkeiten. 

Aufgrund der Komplexität und Ressourcenintensität ist Magento vor allem für größere B2B-Unternehmen mit entsprechenden IT-Ressourcen geeignet, die eine umfassende Lösung für komplexe B2B-Transaktionen benötigen.

Diese 9 Funktionen sollte Ihr B2B-Shop beinhalten um erfolgreich zu sein

Diese 9 Funktionen sollte Ihr B2B-Shop beinhalten um erfolgreich zu sein

Damit Ihr B2B-Shop erfolgreich sein kann, sollten er folgende 9 Schlüsselfunktionen beinhalten:

  1. Benutzerverwaltung: Ermöglicht die Verwaltung von verschiedenen Nutzerrollen und Zugriffsrechten. Unterschiedliche Benutzerprofile für Einkäufer, Verwalter und Entscheidungsträger.
  1. Produktdarstellung: Klare und detaillierte Produktpräsentation mit umfassenden Informationen. Bilder, Beschreibungen und technische Spezifikationen für eine fundierte Kaufentscheidung.
  1. Preisdarstellung: Individuelle Preisgestaltung für B2B-Kunden, basierend auf Verträgen, Mengenrabatten oder Verhandlungen. Transparenz durch klare Angabe von Nettopreisen und Steuern.
  1. Bestellfunktionen: Einfache Möglichkeit zur Aufgabe von Großaufträgen und Bestellungen in großen Mengen. Wiederholungsbestellungen, Bestellhistorie und die Möglichkeit zur Anpassung von Bestellvorlagen.
  1. Kundenportal: Personalisiertes Kundenportal mit Zugriff auf Bestellhistorie, Rechnungen und Zahlungsinformationen. Kollaborative Funktionen wie Warenkorb-Teilen und Freigabeoptionen für Bestellungen.
  1. Effektive Such- und Filterfunktionen: Schnelle Auffindbarkeit von Produkten durch intelligente Suchalgorithmen wie mit DooFinder. Filteroptionen nach Kategorien, Eigenschaften und spezifischen B2B-Merkmalen.
  1. Sicherheit und Datenschutz: Implementierung von sicheren Zahlungsoptionen und Datenverschlüsselung. Einhaltung strenger Datenschutzrichtlinien, insbesondere bei der Verarbeitung sensibler B2B-Daten.
  1. Optimierung des Check-out-Prozesses: Ein unkomplizierter und effizienter Check-out-Prozess, um Bestellungen schnell abzuschließen. Optionen für unterschiedliche Zahlungsmethoden und Rechnungsstellung für Unternehmen.
  1. Headless-Commerce: Flexibilität durch Headless-Commerce Architektur für nahtlose Integration mit anderen Systemen. Nutzung von APIs für die Anbindung von Frontend- und Backend-Systemen, um eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten.

Investieren Sie in ein effektives Marketing, um den Traffic auf Ihren Shop zu erhöhen

Ein effektives Marketing zur Steigerung des Shop-Traffics umfasst gezielte Strategien wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Content-Marketing, Social-Media-Promotion, E-Mail-Marketing und gegebenenfalls auch bezahlte Werbung was eine präzise Werbeplanung beinhaltet. 

Durch die Fokussierung auf relevante Zielgruppen, durch zum Beispiel erstellen von Buyer Personas, die Schaffung ansprechender Inhalte und die regelmäßige Interaktion auf verschiedenen Kanälen lässt sich der Online-Verkehr steigern. 

Zudem ist die Nutzung von Rabattaktionen, Influencer-Marketing und die Implementierung von Kundenbewertungen wirksam, um das Interesse zu wecken und die Sichtbarkeit des B2B-Shops zu erhöhen.

Kundenfeedback nutzen, um Ihren B2B-Shop kontinuierlich zu verbessern

Das Nutzen von Kundenfeedback ist entscheidend, um Ihren B2B-Shop kontinuierlich zu verbessern. Durch die Analyse von Kundenbewertungen, Rückmeldungen und Anregungen können Sie Schwachstellen identifizieren, die Benutzerfreundlichkeit optimieren, neue Funktionen implementieren und letztendlich eine maßgeschneiderte Einkaufserfahrung für Geschäftskunden schaffen. Kundenfeedback dient als wertvolle Quelle für kontinuierliche Verbesserungen, um den Bedürfnissen Ihrer B2B-Kunden gerecht zu werden.

Ihr B2B-Shop spiegelt die Einzigartigkeit Ihrer Produkte wider

Ein gut gestalteter B2B-Shop ist im digitalen Handel entscheidend. Die Wahl der richtigen E-Commerce-Plattform wie Shopify, Shopware, WooCommerce oder Magento hängt von den Unternehmensanforderungen ab. Schlüsselfunktionen für einen erfolgreichen B2B-Shop sind klare Produktpräsentation, individuelle Preisdarstellung, umfangreiche Bestellfunktionen, personalisiertes Kundenportal, effektive Such- und Filterfunktionen, Sicherheit und Datenschutz, optimierter Check-out und Headless-Commerce.Gezieltes Marketing mit Fokus auf SEO, Content-Marketing und Social Media ist entscheidend für Sichtbarkeit und Traffic. Kundenfeedback ist eine wertvolle Quelle für kontinuierliche Verbesserungen. Die Erstellung eines erfolgreichen B2B-Shops erfordert sorgfältige Planung und Umsetzung, um den spezifischen Bedürfnissen von Geschäftskunden gerecht zu werden.

FREE EBOOKS